Willem C. Vis Moot Court 2018 - Probeverhandlungen

ALPMANN FRÖHLICH hat rund 20 Studierenden der Unis Münster, Bielefeld und Bochum Probepleadings in englischer Sprache in Münster ermöglicht. Gegenstand war ein Fall aus dem internationalen Kaufrecht; es ging um die vertragsgemäße Produktion von kleinen Kuchen, Auslegung von AGB, Prozessfinanzierung und Befangenheitsfragen.

Die Teilnehmer waren blendend vorbereitet, die Plädoyers ausgefeilt, auch wenn es vor Aufregung dem einen oder anderen durchaus mal die Sprache verschlug. „Unsere“ Arbitrators - die AF-Rechtsanwälte Ilka Heß, Dr. Jan Lüdde und Tim Termath - haben einen tollen Job gemacht. Sie hörten geduldig zu, gaben Hinweise zum Aufbau der Argumentation und zum Zeitmanagement. Auch „unbequeme“ Nachfragen stellten sie, damit die Verhandler gefordert waren, die jeweils natürlich im Detail vorbereiteten Stellungnahmen flexibel anzupassen. Außerdem unterstütze Norman Weitemeier als erfahrener Jura-Slammer mit Tipps zu Haltung und Sprechweise.

Nachdem alle sich mit kleinen Snacks bei guten Gesprächen auch mit weiteren Kollegen für die Heimfahrt gestärkt hatten, endete die Veranstaltung gegen 20 Uhr.

Fazit: Rundum gelungen. Dem Claim „Gemeinsam.Stark.“ haben wir hier alle Ehre gemacht. Wir drücken den Teams die Daumen für den weiteren Wettbewerb!

http://www.vis-moot-muenster.de/das-team/

http://www.jura.uni-bielefeld.de/angebote/vis_mootcourt/Das_Team

https://zrsweb.zrs.rub.de/lehrstuhl/fehrenbach/moot-court/