Mandanteninformation Januar 2018

Gegenstand von Markenanmeldungen können nicht nur Wort- oder Bildmarken sein, sondern auch nicht-konventionelle Marken wie die Positionsmarke. Die Besonderheit bei einer Positionsmarke ergibt sich daraus, dass ein Zeichen stets in gleichbleibender Form und Größe an einer ganz bestimmten

 

Stelle eines Produkts angebracht wird. Durch diese besondere Art und Weise der Anordnung wird die Schutzfähigkeit beansprucht, wie etwa beim roten Streifen im Absatz der Lloyd-Schuhe.